Silke Geßlein

Silke Geßlein – ganzheitliche Therapie als Berufung

Silke Geßlein hat sich spezialisiert auf ganzheitliche Therapie. Sie arbeitet mit Menschen, die anders sind und dazu stehen wollen, wie sie sind. Deswegen begleitet sie Menschen mit Autismus, Aufmerksamkeitsdefizit, Hochbegabung und/oder Hochsensibilität. Hierbei unterstützt sie Betroffene jeden Alters und deren Angehörige. 

Auch begleitet sie Menschen mit Lernproblemen, wie Legasthenie, Dyskalkulie, LRS, Rechenschwäche und Prüfungsängsten.

Die Heilpraktikerin und Pädagogin (Bildungswissenschaft B.A.)  bietet systemische Beratung, integrative Lerntherapie und ganzheitliche Psychotherapie (HPG) an. Ihre Praxis liegt in Bayern zwischen Augsburg und Donauwörth. Auch Online-Beratung und Online-Coaching ist möglich, wenn es nicht um die Heilung von Krankheiten geht.

Ganzheitliche Therapie als Berufung

Ganzheitlichkeit bedeutet für Silke Geßlein, dass Körper, Geist und Seele in Einklang sind. Ebenfalls ist ihr wichtig, dass die eigenen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Stärken entdeckt und gelebt werden. Dabei ist es für Menschen, die anders sind notwendig, zu sich selbst zu stehen. Stattdessen haben wir Menschen mit unseren Spiegelneuronen meist das Bestreben, uns anzupassen und zu verändern. Aber nur, wenn die eigenen Bedürfnisse klar vermittelt werden, kann die Umwelt entsprechend reagieren. Und um äußern zu können, was wir brauchen, müssen wir uns erst einmal selbst kennen und uns so lieben, wie wir sind.

Silke Geßlein arbeitet mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Senioren, Paaren und Familien. Mit ihrer ganzheitlichen Sicht auf Probleme und deren Lösungen gibt sie Hilfe zur Selbsthilfe, damit alle Menschen sich selbst lieben können, so wie sie sind.

Silke Geßlein ist außerdem Ihre persönliche Ansprechpartnerin hier bei Lebenskunst Wege GmbH, dem Verlag, bei dem sie veröffentlicht.

Wollen Sie noch mehr über Silke Geßlein erfahren?

Die erfahrene Beraterin und Therapeutin gibt seit 1998 als Dozentin in der Erwachsenenbildung sowie als Heilpraktikerin in eigener Praxis ihr umfangreiches Wissen weiter.

Silke Geßlein ist Mutter von vier erwachsenen Kindern. Seit 2016 ist sie Oma von inzwischen zwei Enkeln. Mit 46 verwitwet, lebt sie nun sehr glücklich zusammen mit ihrem neuen Lebenspartner. Ihr Domizil ist Nordendorf zwischen Augsburg und Donauwörth.

Warum das Spezialgebiet Autismus, Aufmerksamkeitsdefizit, Hochbegabung und Hochsensibilität?

Das kommt nicht von ungefähr. Sie ist selbst betroffen: Silke Geßlein ist vor allem hochsensibel, aber auch introvertiert, hochbegabt und verträumt. Laut einiger Internet-Tests hat sie auch das Asperger Syndrom. Dagegen spricht aber, dass sie sehr empathisch ist. Da sie sich keiner offiziellen Testung unterziehen wird, muss dieser Aspekt offen bleiben. In jedem Fall sind ihr autistische Menschen sehr wesensnah.

Ein Leben als Hochsensible

Als Kind war sie ein Viertel bis ein Drittel der Zeit krank, weil die Schule mit ihren vielen Reizen zuviel für sie war. So brauchte sie immer wieder Auszeiten, in denen sie geschrieben oder gelesen hat.

Mit ihrer enormen Empathie-Fähigkeit war früh klar, dass sie einen Weg als Therapeutin einschlagen will. Denn das Wohl der Menschen lag ihr schon immer am Herzen. So wurde sie Heilpraktikerin und die ganzheitliche Therapie wurde ihre Berufung.

Doch ihr wurde schnell klar, dass sie nicht fähig war, diesen Beruf auszuüben, denn nach wenigen Patienten war sie so fertig, dass sie keine Kraft mehr für ihre Kinder hatte. Dann blieb nur noch ein Mittagsschlaf und Rückzug. Also reduzierte sie ihre Patientenzahl und fing an, ihr erstes Buch zu schreiben.

Inzwischen hat sie gelernt, sich besser abzugrenzen und die langfristige Begleitung von Menschen über ein bis zwei Jahre macht ihr großen Spaß. Besonders liebt sie auch Online-Coaching und Online-Beratung. Da fällt es ihr leichter, die ersten Hürden des Kennenlernens zu bewältigen.

Neben der Hochsensibilität ist Silke Geßlein sehr introvertiert. Sie braucht Zeit, um mit neuen Patienten und Klienten warm zu werden, besonders im Life-Kontakt. Wer es schafft, diese Zeit zu überbrücken, lernt eine warmherzige Frau kennen, die intelligent, kreativ und sehr optimistisch das Leben mit seinen Herausforderungen meistert. Und diese Resilienz ist ansteckend.

Zu ihrer Andersartigkeit stehen

Dass sich Silke Geßlein traut, zu ihrem Anders-Sein zu stehen und es sogar öffentlich zu bekennen, war für sie ein großer Schritt. Und erst seitdem sie selbstbewusst die Meinung vertritt, dass nicht sie sich verändern muss, sondern dass es ok ist, so sensibel zu sein, ist sie beruflich ganz glücklich. Denn sie ist einfach anders und manche Lebensumstände braucht sie deswegen auch anders. Sich dafür einzusetzen lohnt sich, auch wenn es sie manche Tränen gekostet hat. So kann Silke Geßlein nun ihr Potential wirklich ganz nutzen. Nun hat sie endlich ihren Platz im Leben gefunden und traut sich, ihr Umfeld entsprechend zu wählen und zu gestalten.

Ganzheitliche Therapie und Lebenskunst

Mit dem Konzept der Lebenskunst kam Silke Geßlein im Rahmen ihrer Abschlussarbeit 2018 für das Studium der Bildungswissenschaft (B.A.) an der Fernuniversität Hagen in Berührung. Lebenskunst bezieht alle Aspekte des Lebens ein und es wird klar, dass es möglich ist, ein Künstler zu werden. Deswegen findet sie Lebenskunst besser als ganzheitliche Therapie. Ihre Berufung sieht sie darin, Lebenskunst bei Ihren Klienten/Patienten/Coachees zu verbessern und zu fördern und Ihnen zu helfen ein Leben in Glück und Zufriedenheit zu führen. Systemische Beratung, integrative Lerntherapie sowie ganzheitliche Therapie sind dazu in ihren Augen ideale Möglichkeiten. Lassen auch Sie sich oder Ihrer Familie helfen, Lebenskünstler zu werden!

Autorin

Das Schreiben liebte Silke Geßlein schon von klein auf und beglückt ihre Mitmenschen seitdem regelmäßig mit selbst geschriebenen Geschichten, langen Briefen, Lied-Texten und heutzutage auch durch Emails sowie Beiträgen im Internet. Das tägliche Schreiben hat Silke Geßlein während der Krankheit und nach dem Tod ihres Mannes sehr geholfen wieder zurück in ihre Mitte zu finden.

Den Traum vom eigenen Buch hat sie vor einigen Jahren verwirklicht. Sie entwickelte  eine energetische Selbsthilfe-Methode. Zusammen mit mehreren Co-Autorinnen fasste sie ihre Ideen in einem Buch verständlich zusammen. Die erfahrene Therapeutin nennt dies Heilpulsieren. Veröffentlicht wird im Verlag Lebenskunst Wege GmbH (vormals Herzensweg-Bücher Verlag Silke Geßlein), den sie als Geschäftsführerin leitet. Weitere Informationen zum Buch und CD über Heilpulsieren finden Sie hier.

Auch eine kostenlose Leseprobe des Buches über Heilpulsieren steht zu Ihrer Verfügung. Klicken Sie hier.

Aktuell arbeitet die Autorin an weiteren Veröffentlichungen.

Seminarleitung

„Das was hilft, begeistert und gut tut, muss weitergegeben und verbreitet werden“, so meint Silke Geßlein. Aus diesem Grund beschäftigt sie sich auch mit Pädagogik und studierte Bildungswissenschaft an der Fernuniversität Hagen.

Sie ist der Meinung, dass ein glückliches, gesundes Leben nicht vom Himmel fällt, sondern jeder Einzelne dafür einiges tun kann und sollte. Um ihre Mitmenschen bei diesem Tun zu unterstützen, bietet Silke Geßlein auf dieser Webseite und in ihrer Praxis viel Interessantes an.

Berufliche Vita

Seit 1988: Ausbildungen in Gesundheitsthemen, Tanz- und Musiktherapie, Ernährung, Feng Shui und Psychologie, ganzheitlichen Therapiemethoden, Hypnose, Psychotherapie, Traumatherapie

April 1998: Heilpraktiker-Überprüfung beim Gesundheitsamt München-Land

Seit Mai 1998: Selbständig in eigener Praxis – bis 2012 in Schrobenhausen, 2013 bis 2016 in Neuburg an der Donau, danach in Nordendorf zwischen Augsburg und Donauwörth

Ab 1998: Dozentin in der Erwachsenenbildung – verschiedene Volkshochschulen (Schrobenhausen, Neuburg, Eichstätt, Augsburg Land), private Heilpraktikerschulen sowie in eigener Organisation.

Seit 2010 Buch-Autorin, Veröffentlichungen siehe dort

2013 bis 2018 Studium Pädagogik / Bildungswissenschaft (B.A.) an der Fernuniversität Hagen in Teilzeit.

Seit Dez. 2017: Geschäftsführerin der Firma Lebenskunst Wege GmbH, die ihre Veröffentlichungen publiziert (vormals wurden sie bei Herzensweg-Bücher Verlag Silke Geßlein verlegt).

2017 bis 2019 Weiterbildung zur systemischen Beraterin (DGSF) – Systemisches Institut Augsburg Volkmar Abt

Ab 2019 verschiedene Weiterbildungen zur Lerntherapeutin:

  • „Lerncoach“ bei Heilpraktikerschule Isolde Richter (Legasthenie- und Dyskalkulie hat jeweils 1/3 der Ausbildung ausgemacht, das letzte 1/3 war Motivation, Entspannung, Elterngespräche usw.)
  • „Dyskalkulie“ mit Dr. Petra Küspert
  • „Legasthenie“ mit Dr. Petra Küspert
  • „Erste Schritte im Lerncoaching“ mit M.A. Petra Rodenberg (Lern-Ort)
  • „Ich schaff’s“ mit Dr. Ben Furmann
  • „Ich schaff’s“ mit Christina Achner
  • „Lernmotivation und -strategien“ mit Dr. Konstanze Schardt und Dr. Kerstin Haberkorn
  • M.A. Petra Rodenberg (Lern-Ort) Legasthenietrainer
  • EÖDL Legasthenietrainer i.A.
  • M.A. Petra Rodenberg (Lern-Ort) Dyskalkulietrainer i.A.
  • M.A. Petra Rodenberg (Lern-Ort) Lerncoach i.A.
  • BVL- zertifizierte Weiterbildung zur integrativen Lerntherapeutin am Institut Systi i.A.

CC BY 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung 4.0 international.